Menu

Winterreifen

Winterreifen wirken ab unter 10 Grad Celsius

Wer in der warmen Zeit des Jahres auf trockener Fahrbahn unterwegs ist, der schwört auf seine Sommerreifen. Sie haften dann auch aufgrund ihrer harten Gummimischung besonders gut auf der Straße und lassen somit höhere Geschwindigkeiten zu.

Das ändert sich allerdings schlagartig, wenn die Temperaturen sinken. Nicht erst bei Minusgraden bereitet der Sommerreifen Probleme. Bereits ab unter 10 Grad Celsius sind Sie mit Winterreifen besser unterwegs.

Die weitaus weichere Gummimischung zahlt sich hier aus und sorgt schon da für ein besseres Fahrverhalten. Außerdem ist das Profil bei Schnee griffiger. Wo der Sommerreifen längst nicht mehr greift, kommen Sie mit dem Winterreifen noch gut voran. Seine Eigenschaften kommen nun verstärkt zum Tragen.

Rechtzeitiger Reifenwechsel spart Nerven und Geld

Oftmals kommt der Winter früher als erwartet. Des Öfteren gab es schon Ende Oktober/Anfang November die ersten Frostperioden. In einigen Gebieten verbunden schon mit stärkerem Schneefall. Deshalb ist es ratsam, ruhig schon im Herbst sein Fahrzeug mit Winterreifen auszurüsten.

So geht man unliebsamen Überraschungen eines plötzlichen Wintereinbruchs aus dem Wege. Außerdem ergeben sich weitere, nicht zu unterschätzende Vorteile. Wer frühzeitig von Sommer- auf Winterreifen umrüstet, der bekommt auch kurzfristig einen Werkstatt-Termin. Später, in den Monaten wie Dezember oder Januar ist das aufgrund des großen Kundenansturms kaum noch möglich. Dann wird es eher zu einem Lotteriespiel, wann und ob überhaupt noch ein Wechsel möglich ist.

Nicht selten zahlen die Kunden dann auch noch drauf: Günstige Angebote fehlen natürlich, wenn die Nachfrage steigt und die Winterreifen immer knapper werden. Sie können nicht nur viel Zeit und Nerven sparen, wenn Sie rechtzeitig umrüsten. Sie werden es auch in Ihrem Geldbeutel spüren. Außerdem ist das Thema Sicherheit nicht zu unterschätzen.

Bei einer rechtzeitigen Umrüstung können Sie entspannt dem ersten Schnee entgegengesehen und müssen nicht befürchten, plötzlich ins Rutschen zu kommen.