Menu

Stahlfelgen

Stahlfelgen glänzen durch farbige Radkappen

Es gibt zwei Sorten von Felgen, die heute bei den Fahrzeugen verwendet werden. Die Leichtmetallfelgen werden aus Aluminium oder auch Magnesium hergestellt, während es gewälzter Stahl ist, mit dem die Stahlfelgen produziert werden. Die Räder setzen sich aus der Felge und der Radscheibe bzw. dem Radschlüssel zusammen. Die Stahlräder haben optisch oft einen Nachteil gegenüber den Leichtmetallrädern. Sie haben nicht diesen Glanz, den Beschichtungen und verschiedene Farben den Leichtmetallrädern verleihen. Auch Radkappen, die aus Kunststoff bestehen und auf die schwarzen Stahlfelgen montiert werden, können das nur bedingt ausgleichen, obwohl sie teilweise deren hohe Farbigkeit erreichen. Die Bremsanlage wird auch nicht so gut gekühlt, denn das Rad ist ja geschlossen. Außerdem können diese Felgen eher rosten.

Stahlräder widerstandsfähiger als Leichtmetallräder

Aber es bestehen auch Vorteile gegenüber den Leichtmetallrädern. Räder mit Stahlfelgen sind längst nicht so empfindlich und können auch nicht so leicht brechen. Teilweise sind die neuen Stahlfelgen sogar leichter als Alufelgen, dafür aber stabiler als die meisten Leichtmetallfelgen. Die Mehrheit der Autofahrer nutzt sie im Winter, weil diese Felgen zum Beispiel nicht so anfällig gegen Streusalz sind und sich im Allgemeinen bei ihnen die äußeren Schäden in Grenzen halten. Bei einem Umrüsten von der Leicht- auf die Stahlfelge kann man die abmontierten Räder auch gleich reinigen. Haben die Stahlfelgen doch einen Kratzer abbekommen, dann lässt sich dieser auch relativ leicht beheben. Dazu kommt, dass die Stahlräder vom Gewicht her manchmal schon leichter als die Räder mit Alufelgen sind. So etwas wäre früher undenkbar gewesen. Wer ohnehin nicht viel Wert auf das Aussehen seiner Räder legt, der kann ruhigen Gewissens mit Stahlrädern unterwegs sein. Meistens lässt sich dabei auch noch einiges an Geld sparen, denn in der Regel sind die Leichtmetallräder teurer als die Stahlräder. Bei einigen Modellen sind es keine 30 Euro, die hier gezahlt werden müssen. Eine preiswerte Alternative, ein echtes Schnäppchen eben.

Stahlfelgen gibt es übrigens auch für Audi - BMW - Mercedes - VW - Toyota und viele mehr.